Das Schlimmste, was man sich und der Welt antun kann,
ist die Gleichg

Thüringer Bündnisse, Initiativen und Netzwerke gegen Rechts

Einladung zur Podiumsdiskussion

Wir laden am 12. Oktober – Beginn 18.30 Uhr – zu unserer Veranstaltung »Wie weiter im Kampf gegen Rechts nach der Wahl? Podiumsdiskussion mit den demokratischen Parteien.« ins »mon ami« nach Weimar ein. 

Die Bundestagswahl ist vorbei und die Ergebnisse sind für uns ernüchternd, aber nicht überraschend. Die nun anstehenden Koalitionsverhandlungen werden sicher noch mal spannend. Wir als engagierte Zivilgesellschaft in einem Bundesland, welches AfD-Hochburg, Rechtsrock- und NSU-Herkunftsland ist, haben viele Fragen an diejenigen, die Thüringen im neuen Bundestag vertreten werden. Uns interessiert, wie Thüringer Politiker:innen und Bundestagsabgeordnete zu den Herausforderungen stehen und was wir im Themengebiet Zivilgesellschaft und Umgang mit der extremen Rechten in den kommenden Jahren von den demokratischen Parteien zu erwarten haben. Die Veranstaltung wird moderiert vom Journalisten und Historiker Dr. Sebastian Haak. An dem Gespräch teilnehmen werden:

– SPD: Elisabeth Kaiser (MdB)
– CDU: (Anfrage ausstehend)
– FDP: Robert-Martin Montag (MdL)
– Bündnis 90/Die Grünen: Ann-Sophie Bohm (Landessprecherin Grüne Thüringen)
– DIE LINKE: Martina Renner (MdB)

Und natürlich Ihr: Die Veranstaltung findet in Präsenz im mon ami Weimar statt. Für interessierte Teilnehmer:innen gilt die 3G-Regel (Geimpft, genesen oder getestet) und eine Platzbegrenzung. Also meldet euch bitte per E-Mail bei unserem Partner MOBIT an. Außerdem wird die Veranstaltung live über Facebook gestreamt. Ihr könnt gern eure Fragen an das Podium schon im Vorfeld sehr gerne ebenfalls per E-Mail an MOBIT senden.