Es kann in einem Aufruf gegen den Faschismus keine Aufrichtigkeit liegen, wenn die gesellschaftlichen Zustände, die ihn […] erzeugen, in ihm nicht angetastet werden.

Bertolt Brecht

(1898–1956)

Dramatiker

Thüringer Bündnisse, Initiativen und Netzwerke gegen Rechts

„Superhelden gegen den braunen Dreck!“ – Protest am Samstag in Themar

Wir veröffentlichen einen Protestaufruf des Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit Kloster Veßra? gegen das für kommenden Samstag, 28. Oktober, geplante Rechtsrock-Konzert in Themar:

In einer Zeit voll Hass, Neid und völkisch-nationalpatriotischem Irrsinn, in der Vorurteile geschürt, Halbwahrheiten verbreitet, Menschen aufgrund ihrer Toleranz beschimpft werden und braune Horden schon wieder auf grünen Wiesen feiern, in dieser finsteren Zeit gibt es nur einen Hoffnungsschimmer … Superhelden!??

Wir laden Euch am Samstag, den 28.10.2017, ab 14 Uhr nach Themar zum gemeinsamen Widerstand gegen die stattfindende rechtsextremistische Versammlung ein.

Nach einem gemeinsamen Friedensgebet wollen wir ab 14.30 Uhr mit Euch unter dem Motto „Superhelden gegen den braunen Dreck!“ durch Themar demonstrieren. Hierzu benötigt Ihr lediglich vier Dinge: gute Laune, ein Superheldenkostüm, etwas, das richtig Lärm macht und die Absicht, friedlich zu demonstrieren. Falls Ihr kein Superheldenkostüm besitzt, geht auch ein anderes Kostüm (gern gesehen sind z.B. Einhörner und Prinzessinnen). Zur Not reicht aber auch gute Laune.

Also traut Euch, denn nur Ihr könnt die Helden sein, die es schaffen, Themar und Südthüringen von den Nazis zu befreien! Wir, die Superheldenforce des Bündnisses für Demokratie und Weltoffenheit Kloster Veßra, freuen uns auf Euch. Seid bunt, anders und stark!

Weitere Infos: erhalten Sie unter:?? Facebook, Twitter, Webseite
Ausschlussklausel: ??Entsprechend § 6 Abs. 1 VersG sind Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, von der Versammlung ausgeschlossen.