Demokratie kann man keiner Gesellschaft aufzwingen, sie ist auch kein Geschenk, das man ein f

Thüringer Bündnisse, Initiativen und Netzwerke gegen Rechts

Neonazistisches „Heldengedenken“ in Thüringen

Am kommenden Wochenende stehen – wie schon die letzten Jahre – mehrere extrem rechte Demonstrationen und Kundgebungen an, die ihr geschichtsrevisionistisches Weltbild zum Gedenken an verschiedene nationalsozialistische Militäreinheiten auf die Straße tragen.

Die beiden größeren Veranstaltungen finden am Samstag in Schleusingen (18 Uhr) und am Sonntag in Friedrichroda (17 Uhr) statt. Einen Artikel zu Friedrichroda kann hier nachgelesen werden. Nach ersten Einschätzungen dürften bei beiden Veranstaltungen zwischen 100 und 150 Neonazis aus verschiedenen Bundesländern teilnehmen. Außerdem wird es eine Veranstaltung des Greizer NPD-Kreisverbandes gegen Mittag im Park in Greiz geben.

Es ist daher davon auszugehen, dass die Teilnehmerzahl an den extrem rechten Veranstaltungen zu diesem sogenannten „Heldengedenken“ insgesamt wieder ansteigen wird. Vor allem gegen den Aufmarsch in Friedrichroda formiert sich Protest antifaschistischer Gruppen. Einen Link zur Mobilisierung findet ihr hier.